Skip to main content
07. November 2016

Eliseo Bertolasi: Euroasien könnte die meisten europäischen Probleme lösen

Auf die Frage nach dem Unterschied zwischen dem Westen und Russland, würde ich mich Professor Dugin anschließen, der behauptet Russland sei nicht Europa. Europa und Russland sind Teile des gleichen Kontinents, der bei Wladiwostok beginnt und in Lissabon endet. Dieser große Kontinent ist Euroasien.

Ich glaube, dass sich die meisten heutigen europäischen Weltthemen mit der Errichtung der Euroasiatischen Union gelöst werden könnten. Während unserer langen Geschichte, waren Russland und Westeuropa gute Nachbar. Der Westen – Nordamerika – ist ein absolut eigenartiger Kontinent. Wie Aleksandar Dugin sagt, ist die Ideologie des Westens der absolute Individualismus.

Das Europa, dass wir heute sehen, so glaube ich, mit all den Krisen und Leiden, ist nur eine Kolonie der Vereinigten Staaten. Bereits geraume Zeit, werden die amerikanischen Befehle aufgezwungen und schrittweise die europäische Lebensweise verändert. Alle europäischen Kulturtraditionen und Werte sind wegen der Globalisierung verloren gegangen.

Die Amerikaner setzen dieses Projekt seit vielen Jahren um. Eine der Phasen ihres Plans war es Europa mit Migranten und Flüchtlingen vollzustopfen. Die Elite, die die USA kontrolliert, dass der europäische Nationalismus das Haupthindernis auf dem Weg zur globalen Hegemonie ist. Die Europäer lieben und respektieren ihre Bräuche, ihre Identität und Geschichte. Natürlich ist das Projekt der Europäischen Union Teil des gleichen Planes, der erfolgreich durchgeführt wird, und so viel Schaden für die Europäer gebracht hat.   

Ein großer Teil der Migranten, die wir jetzt überall sehen, ist ebenfalls ein Teil des Plans. Die Amerikaner vollziehen nun sehr erfolgreich ihren Plan des Austausches der historischen Bevölkerung Europas mit den neuen und ungebildeten Massen, mit denen leicht zu manipulieren ist.

(Text- und Bildquelle: Katehon)

© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.